Planungsunterstützung

Unsere langjährige Erfahrung im Bereich der Solarthermie bietet die bestmögliche Unterstützung bei der Planung Ihrer Anlage.

Die Fachingenieure der DGS Berlin bieten Ihnen unabhängige und professionelle Unter­stützung bei der Planung von solar­thermischen Anlagen jeder Größe. Die technische Beratung umfasst unter anderem die Bedarfs­ermittlung, das grund­sätzliche Anlagen­konzept, die Auswahl von Komponenten, die technische und wirtschaftliche Optimierung sowie die Integration in bestehende Wärmeversorgungssysteme.

Solarthermie-Ertragsgutachten

Mit unseren Solarthermie-Ertrags­gutachten liefern wir die Grundlage für jede Wirtschaft­lichkeits­untersuchung.

Um die Amortisationszeit der Investition in eine solarthermische Anlage zu berechnen ist eine Ertrags­kalkulation essentiell. Wir bieten unabhängige Ertrags­gutachten basierend auf einer fundierten Wetter­daten­recherche und der Simulation mit anerkannten Programmen. Neben der Bedarfs­analyse und der Implementierung aller Komponenten wird detailliert auf sämtliche Einfluss­faktoren und auf Verluste durch Anlagen­design und Einbau­situation sowie Verschattung, Verschmutzung, Reflexion etc. eingegangen. Die Simulations­ergebnisse werden einer fach­kritischen Bewertung und gegebenen­falls einer Korrektur unterzogen, um den Energie­ertrag zu bestimmen. Die monatlichen Prognose­werte von Einstrahlung und Anlagen­ertrag sowie die detaillierten Berechnungen und Verlust­faktoren werden in einem umfassenden fach­technischen Bericht dokumentiert.

Fachgutachten und Qualitätssicherung

Qualitätssicherung von der Planung bis zum Betrieb. Wir unterstützen in jeder Projektphase.

Die DGS Berlin bietet eine Vielzahl an Dienstleistungen, Gutachten und Studien um den optimalen Betrieb von solar­thermischen Systemen zu gewährleisten.

  • Begutachtung der Planungsunterlagen und der Anlagen­auslegung, Anlagen­optimierung und Varianten­vergleich unter anderem mittels Simulationssoftware
  • Prüfung der Konformität mit den anzuwenden Normen und Richtlinien
  • Begutachtung der technischen Anlagen­dokumentation und der technischen Verträge (EPC, Wartung, Betriebsführung)
  • unabhängige Bauüberwachung
  • Fachgutachten zur Anlagenabnahme inklusive diverser Messungen
  • DGS Solar Siegel (vertragliche Regelung zum „garantierten solaren Ertrag“)

Unabhängige Anlagenüberwachung

Betriebsführung großer solarthermischer Anlagen, wir sorgen für eine optimale Performance Ihrer Anlage.

Zur Sicherstellung eines optimalen und fehlerfreien Betriebes großer solarthermischer Anlagen müssen die Betriebs­daten erfasst und regelmäßig ausgewertet werden. Wir bieten eine unabhängige Über­wachung und Kontrolle der Betriebs­daten ihrer Anlage. Die Daten werden erfasst und kontinuierlich geprüft. Im Falle einer Fehl­funktion werden Sie umgehend in Kenntnis gesetzt. Darüber hinaus erfolgt eine monatliche Bericht­erstattung inklusive einer Ertrags­auswertung basierend auf Einstrahlungs­messungen. Des Weiteren wird ein ausführlicher Jahresbericht erstellt.

Gutachten für Gerichte und Versicherungen

Bei Schadensgutachten und Streitfällen zählt neben der Expertise Unabhängigkeit. Beides bietet die DGS Berlin.

Als unabhängiger, gemeinnütziger Verein mit einer starken technischen Kompetenz ist die DGS bei Gerichten und Versicherungen als Gutachter eingeführt. Vor allem bei diesen Auftrag­gebern ist eine unabhängige und sachlich fundierte Analyse essentiell. Daher werden die Fach­leute der DGS Berlin häufig für Stellung­nahmen in Gerichts­prozessen oder als Gutachter für Versicherungen hinzugezogen.

Ertragsgutachten

Mit den original DGS Ertragsgutachten liefern wir die Grundlage für jede Wirtschaftlichkeits- und Bankability-Untersuchung.

Basierend auf den Daten verschiedener meteorologischer Dienste wird ein standort­spezifischer Referenz­wetter­datensatz bestimmt. Daraus wird eine stündlich aufgelöste Zeitreihe erstellt und die Einstrahlung in Generator­ebene umgerechnet. Die Anlagen­simulation erfolgt mit mehreren Simulations­­programmen und berück­sichtigt Verschattungen, Montage­situation, Anlagen­­konfiguration, alle DC- und AC-Verluste etc. Die Simulations­­ergebnisse werden einer fach­kritischen Bewertung und Korrektur unterzogen, um den Prognose­wert zu bestimmen. Damit wird eine möglichst genaue Modellierung der zukünftigen Anlagen­erträge erreicht. Die monatlichen Prognose­werte von Einstrahlung und Anlagen­­ertrag sowie die detaillierten Berechnungen und Verlust­faktoren werden in einem umfangreichen Bericht dokumentiert.

Die original DGS Berlin Ertragsgutachten halten die „Selbstverpflichtung der Ertrags­gutachter“ des Arbeitskreises „Qualitätssicherung für Solarfonds“ ein.

Darüber hinaus wird der Prognosewert unserer Ertrags­gutachten als Basis für die Ertrags­versicherung durch die Mannheimer Versicherung AG verwendet.

Fachgutachten zur Anlagenqualität bei Errichtung, Inbetriebnahme und Abnahme sowie im Betrieb

Zur Sicherstellung der erwarteten Erträge bei gleichzeitig hoher Anlagensicherheit bieten wir ihnen eine umfassende Qualitätsprüfung.

Dieses sollte bereits während der Bauphase beginnen, begleitet Neuanlagen bei Inbetriebnahme und Abnahme sowie Bestandsanlagen bei Ablauf von Gewährleistungen, Betreiberwechsel oder Auffälligkeiten.

Um die Qualität einer PV-Anlage unabhängig zu prüfen, bietet die DGS Berlin umfang­reiche Analysen und Untersuchungen an. Neben einem Abgleich der Ausführung mit der Planung und einer Sicht­prüfung kann mit Kenn­linien­messungen, thermographischen Untersuchungen, Isolations- und Erdungs­messungen sowie Auswertungen von Monitoringdaten das Betriebsverhalten ihrer PV Anlage bewertet werden. Zusammen mit führenden Prüfinstituten können weitere Untersuchungen der Modulqualität im Labor erfolgen.

Fachgutachten für Batteriespeichersysteme

Die Qualität der Installation und Auslegung hat Einfluss auf Performance, Sicherheit und Lebensdauer Ihres Batterie­systems. Die Überprüfung kann im Rahmen der Inbetrieb­nahme oder bei einem Verdacht sowie bei Havarie­fällen jederzeit durchgeführt werden.

Neben einem Abgleich von Planung und Ausführung bieten wir ein umfang­reiches Portfolio an Messungen und Analysen an. Dazu zählen Messungen der Umgebungs­bedingungen wie Luftfeuchte und Temperatur auf belastbare Weise, Isolations- und Erdung­smessungen, Lastgang­messungen, thermografische Unter­suchungen von System­komponenten, Abgleich und Auswertung von Monitoringdaten uvm.

Über den notwendigen Umfang der Unter­suchung beraten wir Sie gerne. Stets achten wir darauf, den Aufwand entsprechend der Systemgröße anzupassen. Sollten Labor­messungen notwendig sein, arbeitet die DGS mit verschiedenen Prüfinstituten wie dem PI Berlin, oder dem ZSW zusammen. Unsere Gutachter für Speicher­systeme sind in entsprechenden Normungs­gremien und Forschungs­projekten, sowie als Dozenten aktiv und sind damit stets auf dem aktuellsten fachlichen Stand.

Konferenzen

  • Mitglied des Fachgremium Photo­voltaik des InterSolar AWARD, Ralf Haselhuhn
  • Mitglied des Tagungsbeirates des Symposiums Photo­voltaische Solar­energie, Ralf Haselhuhn
  • Fachliche Leitung „1. Deutsche Photovoltaik-Sicherheitstagung“, Ralf Haselhuhn
  • Vorträge, Podiumsdiskussionen, Posterbeiträge auf diversen Konferenzen und Tagungen im In- und Ausland, Dr. Uwe Hartmann, Ralf Haselhuhn, Udo Siegfriedt, Gordon Karg, Eva Schubert

Technische Projektprüfung – Due Diligence

Vollständige Projektprüfung von der Planung bis zur Betriebs­führung. Die technische Due Diligence ist die Basis für eine umfassende Qualitätssicherung.

Mit der technischen Due Diligence prüft die DGS Berlin ob eine PV-Anlage die in sie gesetzten wirtschaftlichen Erwartungen aus technischer Sicht erfüllen kann. Ziel ist es, das Risiko für den Investor zu minimieren und ihm die Investitionsentscheidung zu ermöglichen.

Im Rahmen der technischen Due Diligence werden alle technischen Aspekte, die für den wirtschaftlichen Erfolg des Projektes relevant sind, untersucht. Dazu zählen neben der Prüfung der Planungsunterlagen im Hinblick auf ein ertragsoptimiertes Anlagen­design und Normen­konformität sowie umfangreiche Messungen (vergleiche Fach­gutachten zur Anlagen­abnahme) auch die Untersuchung und Bewertung des Stand­ortes. Darüber hinaus werden technische Genehmigungen und administrative Voraus­setzungen in Bezug auf Einspeisung und Vergütung sowie die Ertrags­erwartungen geprüft. Eine detaillierte Untersuchung der Sicherheits­einrichtungen gehört ebenso dazu, wie die Beurteilung der technischen Verträge (EPC, O+M etc.). Die Ergebnisse werden in einem ausführlichen Bericht zusammengefasst. Der Bericht zeigt neben dem Ist-Stand auch Gründe für Fehlentwicklungen und eine umfassende Risikoanalyse.