arrowback arrowforward close closesmall closex open opensmall order order docpdf flagen flagen flagde footarrow mappoint mappointbig mappointbigflag headpic pvwarrow pvwarrow

Internationale Projekte – DGS Berlin mittendrin

TAMEB – Solare Weiterbildung für syrische Flüchtlinge in der Türkei

Fotos Kurse Photovoltaik in Istanbul, FliesenlegerInnen in Ankara und Solarthermie in Istanbul
Kurse Photovoltaik in Istanbul, FliesenlegerInnen in Ankara und Solarthermie in Istanbul

Deutsch-Türkische Partnerschaft zur beruflichen Qualifizierung – Photovoltaik und Solarthermie

Projektzeitraum
August 2017 bis April 2019

Fördermittelgeber
Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)

Ansprechpartner
Udo Siegfriedt
E-Mail: dgs@dgs-berlin.de

Im Rahmen der Deutsch-Türkischen Partnerschaft für berufliche Qualifizierung, die vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ) gefördert wird und insgesamt elf Teilbereiche umfasst, entwickelte die DGS Berlin BRB (DGS) für die Gebiete Photovoltaik und Solarthermie Kurscurricula, Schulungsunterlagen, praktische Übungen und stellte die benötigten Laboreinrichtungen zusammen. Die neuen Kurse adressieren vornehmlich weibliche und männliche Migranten aus Syrien, die sich in der Türkei aufhalten. Eines der drängenden Probleme dieser Menschen ist die Arbeitslosigkeit und die schwierige Integration in die Gastgesellschaft. Um deren Aufenthalt dort sowie eine zukünftige Rückkehr in ihre Heimat ökonomisch zu stabilisieren, wurde von der sequa gGmbH gemeinsam mit der German Business Membership Organisations (BMO) ein berufliches Qualifizierungsprogramm aufgelegt. Für die Nachhaltigkeit dieser Maßnahmen werden zunächst Sprachkurse und Kurse zur sozialen Integration angeboten, daran anschließend finden die beruflichen Weiterbildungen statt. Die Erfolge und die Vermittlungsquote von Teilnehmern bereits abgeschlossener Kurse beispielsweise im Bauwesen sind ermutigend.

Ebenfalls teilnahmeberechtigt sind arbeitslose oder gering qualifizierte türkische Bürger der Aufnahmeregionen. Mit dieser Maßnahme wird erreicht, dass die hohe Anzahl und das oftmals lange Verbleiben von Flüchtlingen in den Aufnahmeregionen nicht zu sozialen Spannungen führt.

Innerhalb des gesamten Qualifizierungsprogrammes ist die theoretische und praktische Ausbildung im Bereich Solar – Photovoltaik und Solarthermie ein sehr interessantes Teilprojekt. Die Türkei, Syrien und alle umliegenden Länder bieten mit einer sehr hohen Sonneneinstrahlung und im Fall der Türkei einem expandierenden Markt für Photovoltaik und Solarthermie sehr gute Einstiegschancen für qualifizierte Arbeitnehmer.

Die DGS LV Berlin BRB kann auch in diesem Projekt wieder gemäß ihrem Vereinsziel: „Das Wissen über Solarenergie weltweit zu verbreiten“ arbeiten. Zunächst wurden in Istanbul als einer der beiden Pilotregionen die von der DGS LV Berlin BRB ausgearbeiteten Train the Trainer Kurse mit theoretischen und praktischen Inhalten durchgeführt. Ein weiterer ToT Kurs wird zeitnah in Ankara folgen, um auch hier in den Räumen von Berufs- und Technikerschulen weitere Trainingscenter aufzubauen.

Wenn die ausgebildeten Trainer ihr Wissen in den folgenden Kursen an die Zielgruppe weitergeben, werden sie vom DGS LV Berlin weiterhin begleitet und betreut. In dieser Form wird eine hohe Ausbildungsqualität sichergestellt. Zur Überprüfung des erlernten Wissens und der erworbenen Fähigkeiten absolvieren die Teilnehmer nach Abschluss der Kurse eine theoretische und eine praktische Prüfung. Wird die Prüfung mit der vorgegebenen Punktzahl bestanden, erhalten die Teilnehmer ein DGS Zertifikat. Sowohl die Prüfung, als auch das Zertifikat folgen den Vorgaben des türkischen Bildungsministeriums, so dass die Anerkennung innerhalb der Türkei gesichert ist.

Ausblick

Die ausgebildeten Trainergruppen werden in beiden Projektregionen mindestens je sechs Kurse mit bis zu 20 Teilnehmern bis 31. März 2019 durchführen. Nach Beendigung der Projektlaufzeit gehen die kompletten Trainingscenter in den Besitz der türkischen Projektpartner über, die auch nach Projektabschluss die Kurse kontinuierlich durchführen werden. Weitere Menschen aller Geschlechter werden in dieser zukunftsträchtigen Technologie ausgebildet, um ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen, ein eigenes Einkommen zu generieren und in den jeweiligen Ländern am Aufbau einer nachhaltigen, erneuerbaren und sauberen Energieversorgung mitzuwirken.

Das Projekt wird gefördert durch

Kooperationspartner

Skyline DGS Berlin Brandenburg DGS Berlin Solares Regierungsviertel Beratung, Planung und Gutachten Photovoltaik Publikationen der DGS SolarSchule Berlin Solares Forschungs- und Schulschiff Beratung, Planung und Gutachten Solarthermie DGS LV Berlin Brandenburg e.V. Praktische Übung der Indachmontage Verschattungsanalyse Wolfheulen
DGS Berlin
gegründet 1982
Solares Regierungsviertel mitinitiert
durch die DGS Berlin Brandenburg
Beratung, Planung und Gutachten
im Bereich Photovoltaik
Publikationen der DGS
SolarSchule Berlin
Solares Forschungs- und Schulschiff
mitentwickelt von der DGS Berlin Brandenburg
Beratung, Planung und Gutachten
im Bereich Solarthermie
DGS Berlin Brandenburg
gegründet 1991
Praktische Übung der Indachmontage
in der SolarSchule Berlin
Verschattungsanalyse mittels
Aufnahme mit konvexem Spiegel
Huuuuu