arrowback arrowforward close closesmall closex open opensmall order order docpdf flagen flagen flagde footarrow mappoint mappointbig mappointbigflag headpic pvwarrow pvwarrow

Aktuelle bundesweite Projekte – DGS Berlin mittendrin

Gebäudesanierung im Einklang mit Stadtbild und Klimaschutz.

Gebäudesanierung

Netzwerk Energie- und Baukultur

Projektzeitraum
01. September 2012 bis 31. Dezember 2015

Fördermittelgeber
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

Förderkennzeichen
03KSF018A

Ansprechpartner
Rainer E. Wüst
E-Mail: info@energie-und-baukultur.de

Die Bundesregierung hat ihre energie­politischen und Klima­schutz­ziele 2010 neu definiert. Deutsch­land will u.a. bis 2020 die CO2-Emissionen um 40% bezogen auf das Niveau von 1990 senken, bis 2050 um 80%.

Für den Gebäudebereich bedeutet dies: Es muss sowohl auf dem Gebiet der Verbesserung des Wärme­schutzes als auch der energie­effizienten Heizung und Warm­wasser­bereitung, einschließlich der Integration der EE-Techniken, viel mehr als bisher getan werden. Obwohl es schon seit vielen Jahren Förderungen durch die KfW und die BAFA gibt, hat sich weder der Investitions­stau im Heizungs­keller* aufgelöst noch hat sich die Sanierungs­rate entwickelt. Sie verharrt seit Jahren bei einem Prozent pro Jahr.

Hier setzt das Projekt an

Das Projekt soll dazu beitragen, diese Rate zu verdoppeln, mit dem Ziel den Gebäude­bestend bis 2050 nahezu klima­neutral zu sanieren. Hierzu dürfen die geplanten Aktivitäten keine bloße Fort­setzung des Bisherigen sein. Die Ursachen für die mangelnde Umsetzung von energetischen Sanierungs­maßnahmen müssen daher untersucht und erfolg­versprechendere Umsetzungs­strategien entwickelt werden.

Ein entscheidender Aspekt der Netzwerk­arbeit ist die Entwicklung der Qualifikation und der Qualität von innovativen Fort­bildungs­maßnahmen. Zusammen mit dem Architekten Burkhard Schulze-Darup, dem Berufs­förderungs­werk in Cottbus und dem Architektur­büro Solidar wird die DGS Berlin Seminar­inhalte zu den Themen Gebäude­effizienz unter Nutzung von Passiv­haus­technologien bei der Sanierung in Kombination mit Erneuer­baren Energien erarbeitet.

Mit Hilfe von Informationen, Publikationen und Fach­tagungen wird das Netzwerk Energie- und Baukultur vergrößert werden. Dass ein aktives Mitwirken zur Erreichung der Klima­schutz­ziele unabdingbar ist, soll den Fach­kreisen verdeutlicht werden.

Partizipieren Sie an dem Fachwissen für Ihre Projekte und werden Sie jetzt

Kostenfreies Netzwerk-Mitglied, pdf

Mehr Informationen zum Netzwerk www.energie-und-baukultur.de

Foto Beratung durch das Netzwerk Energie- und Baukultur
Das Netzwerk auf dem 127. ZVT der Haus & Grund Eigentümerschutz-Gemeinschaft

Mehr zum Netzwerk im Artikel aus der Fachzeitschrift SONNENENERGIE 1/2013, pdf
und im Artikel aus der Fachzeitschrift April/2013 Bau Nachhaltig, pdf

*) siehe SONNENENERGIE 6/2012: Modernisierungsstau

gefördert durch

Netzwerkpartner

In Zusammenarbeit mit

Skyline DGS Berlin Brandenburg DGS Berlin Solares Regierungsviertel Beratung, Planung und Gutachten Photovoltaik Publikationen der DGS SolarSchule Berlin Solares Forschungs- und Schulschiff Beratung, Planung und Gutachten Solarthermie DGS LV Berlin Brandenburg e.V. Praktische Übung der Indachmontage Verschattungsanalyse Wolfheulen
DGS Berlin
gegründet 1982
Solares Regierungsviertel mitinitiert
durch die DGS Berlin Brandenburg
Beratung, Planung und Gutachten
im Bereich Photovoltaik
Publikationen der DGS
SolarSchule Berlin
Solares Forschungs- und Schulschiff
mitentwickelt von der DGS Berlin Brandenburg
Beratung, Planung und Gutachten
im Bereich Solarthermie
DGS Berlin Brandenburg
gegründet 1991
Praktische Übung der Indachmontage
in der SolarSchule Berlin
Verschattungsanalyse mittels
Aufnahme mit konvexem Spiegel
Huuuuu